BRAUCHE ICH EINE (VORSORGE) – VOLLMACHT?

Es passiert schneller und häufiger als man denkt. Durch einen Unfall oder eine plötzliche schwere Krankheit verliert eine volljährige Person die Möglichkeit, über sich selbst zu entscheiden.

Wer kann dann für diese Person handeln?

Wenn keine Vorsorgevollmacht vorliegt, muss das Betreuungsgericht in einem Betreuungsverfahren einen Betreuer einsetzen, der dann ihre Angelegenheiten für sie regelt. Nicht jeder möchte das! Was können Sie dann tun? 

In einer Vorsorgevollmacht benennen Sie bereits vorher einen Bevollmächtigten (Vertrauensperson), der im Notfall Ihre Interessen wahrnimmt, und damit eine gesetzliche Betreuung ausgeschlossen wird.

 

Bei der Erstellung einer Vorsorgevollmacht entstehen viele Fragen:

Wer kann eine Vorsorgevollmacht erstellen?

Muss ich eine bestimmte Form bei der Erstellung beachten?

Welche Formulare kann ich verwenden?

Wie lange gilt eine Vorsorgevollmacht?

Wo kann ich eine Vorsorgevollmacht aufbewahren?

Was ist bei Bankangelegenheiten zu beachten?

Können meine Angehörigen mit einer Vorsorgevollmacht von Ärzten Auskünfte über meinen Gesundheitszustand erhalten?

Wie erfolgt die Bevollmächtigung in medizinischen Fragen?

Für den Fall, dass keine wirksame Vorsorgevollmacht vorliegt, können Sie vorsorglich in einer Betreuungsverfügung bereits bestimmen, wen das Betreuungsgericht im Betreuungsfall als Betreuer bestellen soll und welche konkreten Aufgaben dieser für Sie wahrnehmen soll.

Weiterhin kann mit einer Patientenverfügung selbst bestimmt werden, welche ärztlichen Maßnahmen z.B. durchgeführt oder unterlassen werden sollen, wenn Sie sich selbst nicht mehr dazu äußern können.

Was kann getan werden, wenn keine Patientenverfügung vorliegt und ein Schwerkranker sich nicht mehr äußern kann?

Was ist unter aktiver und passiver Sterbehilfe zu verstehen?

Wie wird der mutmaßliche Wille eines Schwerkranken ermittelt?

Was ergibt sich aus dem Sterbehilfegesetz?

Muss ich meine Vorsorgevollmacht und meine Patientenverfügung nach der neuen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes ändern?

 

Ausführliche Informationen können Sie im Rahmen der monatlichen Seminarveranstaltung der eibe e.V. zum Thema „Vorsorgevollmacht-Patientenverfügung“(siehe dazu unsere Veranstaltungshinweise unter Information und Bildung) erhalten.